Allgemeine Information: Einige Beiträge sind nur für Mitglieder sichtbar! Meldet euch dazu bitte an!

Bereits eine Woche nach dem Trainermeeting, ging es schon mit dem nächsten Lehrgang weiter.
Am Samstag den 13.01.2018 fand unter der Leitung von Bernd Milner in Bochum, der erste Stilrichtungslehrgang der Shotokanreihe statt.
Das Thema war Bunkai in der Shotokan-Kata.
Bernd zeigte uns zwei Stunden lang viele interessante Anwendungsvariationen aus den Katas Bassai Dai und Kanku Dai.

Der Lehrgang war zahlreich besucht. Aus unserem Verein begleitete mich wieder Vedrana, die schon fleissig auf dem Trainermeeting war. :)

Weitere Infos hierzu, sowie ein Gruppenbild hat Doro bereits auf unserer FB-seite gepostet oder aber dierekt
hier : Stilrichtungslehrgang in Bochum

Am Samstag den 06. Januar 2018 war es wieder soweit. Der erste Lehrgang im Neuen Jahr ist, wie immer schon traditionell, daß Trainer Meeting des KDNW beim TSC Eintracht in Dortmund.
Es waren geschätzt ca. 150 bis 180, Trainer, DAN-Träger, Übungsleiter usw. aus vielen NRW-Vereinen da, die sich wieder Inspirationen aus Kata und Kumite von den Landestrainern holen wollten.

Auch unser Verein war wieder dort vertreten. Diesmal zum ersten mal auch von Vedrana. :)

 

Weitere Eindrücke hat Doro bereits auf unsere FB Seite geladen.
Einen ausführlichen Bericht gibt es hier : KDNW-Trainermeeting 2018

In der ersten Jahreshälfte gab es wieder 2 besondere Vereinsaktivitäten, die hier nochmals erwähnt werden müssen !

Am Pfingstwochende fand nach zwei jähriger Pause mal wieder eine Vereinsfahrt in den Centerpark statt.
18 Leute starteten mit sechs Autos in die Niederlande zum Centepark De Kempervennen.

Dort wurde die Gruppe auf drei nebeneinander liegenden Bungalows aufgeteilt. Wir hatten diesmal ein Teeniebungallow unter der Leitung eines coolen Herbergsvaters ;)...ein Seniorenbungalow, wo schon um sieben Uhr Morgens gesaugt und gespült wurde ...und ein ähh ja wie nennt man noch gleich die Menschen die zwischen 20 und 35 Jahren alt sind ???...

Wie immer inspizierten am Ankunftstag, die Jüngeren den Park und das Badeland, während die Älteren es sich erst einmal gut gehen liessen, die Grills anglühten und genüsslich chillten...

Der erste Abend war auch wie immer ein langer Abend.................................................  ;)

Am nächsten Tag began der Urlaubsstress. Nach dem Frühstück ging es, wie sich das für sportliche Menschen auch  gehört, sportlich los. Es wurde ausgiebig Beachvollyball gespielt. Danach ging es ins Badeland, wo getobt,gerutscht, geschwommen und ein lustiges Ballspiel gespielt wurde, in dem es darum ging, den handlichen Ball so zu werfen, dass der Empfänger auch erwischt wird, ähh also so, das er den Ball natürlich auch schnappen kann. Dieses Spiel erfordert sehr viel Reaktion und Reflexe, was für uns Kampfsportler natürlich gut kommt...ANMERKUNG: Für Kinder und für ältere Menschen ist das Spiel vlt. nicht so gut geeignet...

Einige übten sich auch in Squash und Badminton. Abends ging es dann nochmal zum Beachvollyballfeld und danach wurde genüsslich gechillt und bis tief in die Nacht Karten gespielt... Natürlich gingen wir auch wieder einmal alle gemeinsam zu Bowlen.

 

Wir hatten alle wieder sehr viel spass und freuen uns schon aufs nächste Jahr wo vlt. noch ein paar Mitglieder mehr mitkommen...

 Den Link mit weiteren Bildern findet Ihr im Mitgliederbereich !

 

 

Am 08.07.2017 fand wieder unsere jährliche Vereinsgrillfete statt. Der Wettergott meinte es da noch gut und bescherte uns einen wirklich schönen und warmen Sommertag. :)

Es fand auch wieder eine Schnitzeljagd statt. Dieses haben wir unseren Vereinsmitgliedern Alina Ba. sowie Claudia G. zu verdanken, die sich die Mühe und Arbeit machten, eine wirklich gute und knifflige Route auszuarbeiten. Einige Aufgaben hatten es echt in sich... HERZLICHEN DANK  nochmal von uns allen "Jägern" für diese wirklich tolle Tour !!!

Fünf Gruppen gingen im Abstand von 20 Minuten an den Start. Sich einen Gruppennamen zu geben war die erste Aufgabe, welche für einige Teilnehmer schon wirklich schwer war... ;)

Die erste Gruppe waren die TOAST BROTE (Wie schon erwähnt...die Namen haben sich die Gruppen selber gegeben:P....)
Die Teilnehmer waren.

Maja, Anna, Jette, Doro, Kalle und Sascha. Der Altersdurschnitt lag hier in Saschas Alter  ;) und die Gruppe erreicht auch den Rangdurschnitt und zwar den 3. Platz  :)

Die zweite Gruppe gaben sich schon einen kreativeren Namen....sie nannten sich DIE KREATIVEN

Das Team der KREATIVEN bestand aus Martin E., Jana, Kevin, Kira und Moritz. Dieses Team war schon echt gut, denn sie erreichten in der Gesamtwertung den 2. Platz !

Nach den wirklich originellen Namen, TOAST BROTE, :D wollte Team 3 denen in nichts nachstehen und gaben sich den Namen, DIE JÄGER SCHNITZEL....:P :D

Die HÜHNER SCHNITZEL..ups sorry ...ich meine natürlich JÄGER SCHNITZEL waren... die Katha, die Milla, die Sophie, die Rebecca und Jan. Dieses Team konnte gerade eben noch den letzten Platz verhindern und erreichte in der Gesamtwertung Platz 4.

Das vierte Team, welches an den Start ging, waren DIE CHAOTISCHEN FÜNF .

Beate, Michael, Tobi, Niko und Wolfgang. Hier gingen zwei Väter mit ihren jeweiligen Söhnen an den Start. Geleitet wurde das Team von Beate ;) . Ein wenig chaotisch muss es bei den CHAOTISCHEN FÜNF in der Tat gewesen sein. Das nachfolgende Team musste sogar eine Trinkpause einlegen um dieses Team nicht zu überholen....:D...tapfer gekämpft haben sie aber trotzdem....Platz 5.

Nun kommen wir zum letzten Team welches an den Start ging....DAS SIEGERTEAM ...das Team welches GRANDIOS u. SOUVERÄN den ERSTEN PLATZ geholt hat....das Team wo der Name schon alles sagt...

DIE STURMTRUPPE

Diese Helden sind, der Lars, die Julia, der Peter, ICH, die Alina Bi. und das Hund (welcher nicht wirklich als Fährtenleser eingesetzt werden konnte)....sagte ich schon das dieses Team den ERSTEN PLATZ geholt hat^^.... und das auch  noch mit zwei Handicaps...Peter und Lars gehörten im letzten Jahr dem Verliererteam an, welches sogar von einer Suchmannschaft aufgespührt und gerettet werden musste... ;)

Nach der wirklich tollen Schnitzeljagd ging es dann zum genüsslichen Teil über. Grillmeister Detlef sorgte wieder für einen heissen Grill wo jeder was für sein leibliches Wohl bekam.
VIELEN DANK an dieser Stelle nochmal an Detlef !!!

Am späten Abend fand dann noch unsere interne Dartmeisterschaft statt. 26 Leute nahmen daran teil.
Kevin holte hier als Einziger die geforderten 201 Punkte und war somit Sieger des Dartwettbewerbs.

Wir hatten alle wieder sehr viel Spaß und freuen uns schon auf die nächste Vereinsfete 2018...

 

 

Am Freitag dem 23. Juni 2017 war es wieder soweit. 20 Karatekas aller Kyu.- u. Altersklassen, durften sich dem Prüferteam, Klaus und Martin, stellen, um Ihre jeweiligen Leistungen, für den neuen Kyugrad zu zeigen.
Voller Überzeugung zeigten die Prüflinge, was sie in den letzten Monaten erlernt und umgesetzt haben, so daß Sie verdient den nächst höheren Kyugrad von den Senseis Klaus und Martin, verliehen bekamen.
Die Prüfer waren schon stolz als sie die jeweiligen Darbietungen der Schüler sahen !

Den 9. Kyu (weiß) und somit nicht mehr Anfänger, erhielten Esther L. und Pablo P.

Eine komplette Familie, bestehend aus Mutter Ulrike R., Vater Michael R. sowie Sohn (der ursprünglich als einziger Karate machen wollte ;) ...  ), Tobias R.  mussten doppelt soviel zeigen und bekamen dafür den 9. und den 8. Kyu (gelb) verliehen.

Ausserdem darf nun die jüngste Teilnehmerin, Lana A. den gelben Gürtel tragen.

Den 7. Kyu (orange) haben nun Hanna Sch., Melanie N. und Wolfgang V.-H.

Eine grössere Gruppe von jugendichen Karatekas zeigten mit Ihren Leistungen, daß sie nun in der Karate Mittelstufe angekommen sind.
Den 6. Kyu und somit den grünen Gürtel dürfen sich nun Jette H., Kira Sch., Jana K., Anna X., Maja M. sowie Tim G. umbinden.

Der Einzige in seiner Kyugruppe war Kevin G. Er musste dadurch die Kihon- und Kataleistungen immer alleine vorführen, womit er die volle Aufmersamtkeit beider Prüfer hatte. Das störte ihn jedoch wenig und setzte alles perfekt um, wie die Prüfer es sehen wollten. Kevin G. ist nun Träger des blauen Gürtels (5. Kyu).

Vier Karatekas sind nun in der Oberstufe angekommen. Den 3. Kyu, also den braunen Gürtel, dürfen sich nun aufgrund Ihrer jeweiligen, besonders guten Leistungen unsere ältesten Prüfungsteilnehmer, Doro u. Kalle P. sowie unsere nun jüngsten Braungurtträger, Johanna F. u. Jan X., umbinden.

An alle Prüflinge nochmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ! Macht weiter so !!!

 

 Weitere Impressionen gibt es hier :  http://img.gg/EUNH9Cc

VIELEN DANK an Ernest für die tollen Fotos !!!