Allgemeine Information: Einige Beiträge sind nur für Mitglieder sichtbar! Meldet euch dazu bitte an!

 

Am Freitag dem 23. Juni 2017 war es wieder soweit. 20 Karatekas aller Kyu.- u. Altersklassen, durften sich dem Prüferteam, Klaus und Martin, stellen, um Ihre jeweiligen Leistungen, für den neuen Kyugrad zu zeigen.
Voller Überzeugung zeigten die Prüflinge, was sie in den letzten Monaten erlernt und umgesetzt haben, so daß Sie verdient den nächst höheren Kyugrad von den Senseis Klaus und Martin, verliehen bekamen.
Die Prüfer waren schon stolz als sie die jeweiligen Darbietungen der Schüler sahen !

Den 9. Kyu (weiß) und somit nicht mehr Anfänger, erhielten Esther L. und Pablo P.

Eine komplette Familie, bestehend aus Mutter Ulrike R., Vater Michael R. sowie Sohn (der ursprünglich als einziger Karate machen wollte ;) ...  ), Tobias R.  mussten doppelt soviel zeigen und bekamen dafür den 9. und den 8. Kyu (gelb) verliehen.

Ausserdem darf nun die jüngste Teilnehmerin, Lana A. den gelben Gürtel tragen.

Den 7. Kyu (orange) haben nun Hanna Sch., Melanie N. und Wolfgang V.-H.

Eine grössere Gruppe von jugendichen Karatekas zeigten mit Ihren Leistungen, daß sie nun in der Karate Mittelstufe angekommen sind.
Den 6. Kyu und somit den grünen Gürtel dürfen sich nun Jette H., Kira Sch., Jana K., Anna X., Maja M. sowie Tim G. umbinden.

Der Einzige in seiner Kyugruppe war Kevin G. Er musste dadurch die Kihon- und Kataleistungen immer alleine vorführen, womit er die volle Aufmersamtkeit beider Prüfer hatte. Das störte ihn jedoch wenig und setzte alles perfekt um, wie die Prüfer es sehen wollten. Kevin G. ist nun Träger des blauen Gürtels (5. Kyu).

Vier Karatekas sind nun in der Oberstufe angekommen. Den 3. Kyu, also den braunen Gürtel, dürfen sich nun aufgrund Ihrer jeweiligen, besonders guten Leistungen unsere ältesten Prüfungsteilnehmer, Doro u. Kalle P. sowie unsere nun jüngsten Braungurtträger, Johanna F. u. Jan X., umbinden.

An alle Prüflinge nochmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ! Macht weiter so !!!

 

 Weitere Impressionen gibt es hier :  http://img.gg/EUNH9Cc

VIELEN DANK an Ernest für die tollen Fotos !!!

 

 

Am Freitag den 31. März fand im Gymnastikraum der Sporthalle Oberwinzerfeld eine kleine aber feine Gürtelprüfung statt.
Sie wurde extra für 8 Karateka verschiedener Kyugrade angesetzt, die bei der letzten Prüfung, im Dezember 2016, noch nicht soweit waren, aber aufgrund Ihrer guten Leistung, auch nicht mehr bis zur nächsten regulären Prüfung im Juni dieses Jahres warten müssen.

 

Aufgrund der relativ "kleinen" Gruppe, nahmen sich die Prüfer, Klaus M. und Martin W. diesmal besonders Zeit, auf jeden einzelnen Prüfling einzugehen. Die größte Hürde der Prüflinge war hierbei wohl, Ihre eigene Nervösität und Angst im Griff zu bekommen.
Besonders schwer war dieses für die 11 jährige Neuanfängerin Rebecca Ö., die zum ersten mal eine Prüfung vor Prüfern und Publikum absolvierte. Sie hatte Ihre Angst besiegt und zeigte die geforderten Leistungen und erhielt dafür den 9. Kyu.. Nun ist sie keine Anfängerin mehr !

Ihre bereits zweite Kyu Prüfung absolvierten die jüngsten Teilnehmerinnen, Alicia V. und Annalena L. Sie zeigten deutlich das sie schon über eine gewisse Prüfungsroutine verfügen, welches Sie mit Ihren Leistungen bewiesen und erhielten dafür voller Stolz den 8. Kyu (gelben Gürtel).

Finn P. glänzte mit einer guten technischen Leistung und bekam den 7. Kyu (orange Gürtel), welches der höchste Kyu Grad in der Unterstufe ist.

Mit dem 6. Kyu (grünen Gürtel) tritt man in die Mittelstufe ein. Die Prüfer erwarten hier eine deutliche Leistungssteigerung vom Prüfling. Mit Bravour haben diese schwere Hürde das Geschwisterpaar Leonie und Niklas G. bewältigt.

Ebenfalls eine neue Stufe und zwar die Oberstufe (braunen Gürtel), wollten die Kindertrainer Alina B. und Sascha S. erreichen. Auch dieser Übergang ist besonders schwer, da der Prüfling die geforderten Techniken nun ausnahmslos mit der nötigen Körperspannung (Kime) zeigen muss. Die Kraft/Aktion auf dem Punkt muss klar erkennbar sein, welches natürlich auch eine besondere Kondition erfordert.
Alina und Sascha haben Ihr Können bewiesen und sind nun Träger des braunen Gürtels.

An allen Prüflingen nochmals  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

 

Am Samstag den 14. Januar startete bereits, für einige von uns, der 2. Lehrgang in diesem noch jungen Jahr.

Unter Leitung von Rainer Katteluhn (7.Dan) fand bei unseren Freunden im KD-Buer der erste Shotokan Stilrichtungslehrgang in diesem Jahr statt. Das Thema war DAN-Vorbereitung von 1. - 5. Dan.

Ausser Udo und mir kamen auch Trainer Norbert sowie unser neuer DAN-Anwärter, Martin E., mit nach Gelsenkirchen.

Martin war schon ein wenig aufgeregt. Er stellte schnell fest, daß er, anders als bei uns in Hattingen, wo er als höchster Schülergrad immer ganz links steht, hier sich nun plötzlich ziemlich weit rechts aufstellen musste. Denn 75 % der Anwesenden waren DAN-Träger. :)

Rainer zeigte uns sehr anspruchsvolle Kihon-Kombinationen - ungewohnte Richtungsänderungen - Techniken aus einer rotationsartigen Hüftdrehung - sowie Techniken aus der Drehung.

Wir konnten an diesen Tag wieder sehr viele interessante Dinge für unseren Verein mitnehmen, was einige wahrscheinlich auch schon beim Mittwochstraining gemerkt haben... ;)

Hier findet Ihre Bilder sowie den Bericht vom KD-Buer: Stilrichtungslehrgang KD-Buer

 

Oss Martin

 

 

Diesmal schon am Samstag, den 25. März 2017, war es wieder soweit. In Bochum fand der 7. Ruhrpott Kata-Marathon statt.
Der ausrichtende Verein war wie immer der Budokan Bochum.

Bernhard Milner 9. Dan - Bundesstilrichtungsreferent
Detlef Herbst 7. Dan - Landestrainer KDNW
Christian Bonsiep 5. Dan - Leistungssportreferent HFK
Tim Milner 4. Dan - Landestrainer KDNW

boten Karatekas aller Gürtelgrade die Möglichkeit, bis zu sechs frei wählbare Kata zu erlernen, wieder zu erlernen oder in der Feinstform und im Bunkai zu vertiefen.
Nach unserer Einschätzung kamen mehr als 200 Karatekas, bundesweit nach Bochum, um dieses Angebot zu nutzen.

Auch aus unseren Verein nutzten sieben eifrige Mitglieder diese Chance.

V.l.n.r.  Jette. H., Alina B., Sascha S., Martin. W.,
          Johanna F., Martin E., Jan X.

Für uns alle war das ein sehr lehrreicher Tag. Der Einsatz hat sich wieder voll gelohnt !
Ein besonderes Lob gibt es hier noch an unsere jüngste Teilnehmerin Jette, die mit Ihren 7. Kyu an Ihrem 1. Kata-Marathon gleich vier Einheiten besucht hat und sich nicht scheute sogar an für sie noch unbekannte Kata teil zu nehmen.

Es hat uns allen wieder sehr viel spass gemacht und Hattingen wird auch im nächsten Jahr wieder dabei sein...

Weitere Eindrücke vom Kata-Marathon kommen mit Sicherheit noch über FB oder der HP von Budokan Bochum.

Hier noch weitere Eindrücke vom 7. Ruhrpott Kata-Marathon: http://www.budokan-bochum.de/pages//posts/rekordbeim7.ruhrpottkata-marathon555.php

 

Danke noch an Ernest M. für die tollen Bilder !

 

 

Am ersten Samstag im neuen Jahr fand wieder traditionel das KDNW Trainermeeting beim TSC Eintracht in Dortmund statt.

 

 

Ca. 180 Trainer und Übungsleiter aus ganz NRW waren angereist. Klaus, Martin also ich und der Udo repräsentierten unseren Verein.

Die Landes u. Leistungstrainer in Kata und Kumite waren allesamt da und zeigten uns wieder wirklich interessante Feinheiten und Techniken unseres Karatesports, die wir wieder für Euch, mit viel Schweiss und Hirn gesammelt haben.

Und hier der Link vom KDNW: KDNW Trainermeeting 2017